bis der Versand von Lagerware erfolgt.
0208 - 777 247 - 0
Status: Nicht erreichbar
Wir stehen Ihnen heute von 08:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.
Unsere Uhrzeit:
Ihre Uhrzeit:
Wir sind in
Stunden wieder für Sie erreichbar.

 
Kontakt

Deutschland 0208 - 777 247 - 0

United Kingdom 0044 - 203 - 80858 - 32

Frankreich 0033 - 1 - 763600 - 38

Spanisch 0034 - 91 - 18757 - 97

0
0,00 €
Weiter einkaufen
Gesamtbetrag: 0,00 €

Welches Patchkabel wird für einen QSFP Transceiver benötigt?

Welches Patchkabel wird für einen QSFP Transceiver benötigt?

Typische Bandbreiten bei Verbindungen in Datenzentren, die in heute gängigen Infrastrukturen vorhanden sind, sind 10 Gbit/s und 40 Gbit/s, aber auch immer häufiger 100 Gbit/s. Viele Server in Rechenzentren unterstützen heute Ethernet-Übertragungen mit 40G, wobei 40G QSFP-Transceiver als die wirtschaftlichste Lösung für diese Hochgeschwindigkeitsverbindungen angesehen werden. Switches führen die 40G-Links zusammen zu einem Netz. Um dies zu erreichen, benötigen 40G-Übertragungsnetze moderne Switches mit passenden Transceiver-Modulen und Patchkabeln.

Was ist der Unterschied zwischen Singlemode und Multimode LWL Patchkabeln für QSFPs?

Der erste Faktor, der bei der Wahl der richtigen LWL Patchkabel Verbindung berücksichtigt werden muss, ist der Kabelfasertyp. Dies hängt von den optischen Übertragungscharakteristika des QSFP Transceiver Moduls ab. Die optischen Signale verhalten sich über verschiedene Wellenlängen unterschiedlich. Und optische Signale mit der gleichen Wellenlänge verhalten sich völlig anders, wenn sie verschiedene Kabeltypen durchlaufen. Laseroptimierte Multimode-Fasern (LOMMF) sind die dominierende Glasfaseroption für Geschwindigkeiten von 10 Gbit/s, 40 Gbit/s und 100 Gbit/s auf kurzen Entfernungen. Diese 50-Mikrometer-Fasern sind für die 850-Nanometer (nm) Übertragungen von oberflächenemittierenden VCSEL-Transceivern mit vertikalem Resonator optimiert. Singlemode-Fasern haben einen kleineren Kern von 9 Mikrometern, der für Übertragungen von 1270 nm bis 1610 nm optimiert ist, was zu größeren Signalreichweiten führt.

40-Gbps
40GBASE-SR4

40-Gbps
40GBASE-LR4

Up to 100m on OM3 MMF
• 8 fibers

Up to 10km on SMF
• 2 fibers

Up to 150m on OM4 MMF
• 8 fibers

QSFP OM4 BlueOptics Kabel

QSFP SM BlueOptics Kabel

QSFP OM4 BlueOptics Kabel QSFP SM BlueOptics Kabel

Welche QSFP Anschlusstypen sind üblich?

Parallele optische QSFP Transceiver, die für 40GBASE-SR4 und 40GBASE-CSR4 verwendet werden, haben elektrische 10-Gbps Bahnen, die in den optischen Ausgängen gespiegelt werden und ein Kabel mit acht Fasern mit einer MPO/MTP-Verbindungsschnittstelle erfordern. Jede Faser überträgt (Tx) oder empfängt (Rx) 10-Gbps-Verkehr pro Wellenlänge.

Optische Singlemode-Transceiver, die für 40GBASE-LR4 verwendet werden, nutzen dieselben elektrischen 10-Gbps Spuren, die dann in den optischen Ausgängen kombiniert werden, wodurch zwei Fasern mit einer LC-Duplex Verbindungsschnittstelle erforderlich sind. Jede Faser sendet und empfängt gleichzeitig 40-Gbit/s auf vier verschiedenen Wellenlängen via WDM-Technik.

Üblicherweise sind 40G QSFP-Transceiver mit MPO/MTP-Schnittstelle für kurze Übertragungsdistanzen geeignet und Singlemode QSFPs mit LC Duplex Anschluss für lange Übertragungsdistanzen ausgelegt. 40G QSFP Singlemode-Transceiver wie 40GBASE-PLR4 verfügen jedoch auch über MPO/MTP-Schnittstellen, um eine längere Übertragungsdistanz zu ermöglichen.

Wie verbinde ich einen QSFP-Transceiver in Ihrem System?

Die optischen QSFP-Module mit MPO/MTP-Stecker können mit zwei verschiedenen Verkabelungsvarianten verbunden werden: Eine ist 40G QSFP zu 40G QSFP mit einem MPO/MTP-Trunkkabel, das die Module 1: 1 verbindet. Die andere verbindet 40G QSFP mit 4x10G SFP+ mit einem MPO/MTP zu 4xLC Breakout-Kabel. Diese Kabeltypen sind für Multimode- und parallele Singlemode-Module verfügbar. Das QSFP LR4-Modul kann mit einem Standard-LC-Duplex-Single-Mode-Patchkabel verbunden werden. Da die Multi-Mode-QSFP-Module viel billiger sind als die Single-Mode-QSFPs und die MPO/MTP-Verkabelung teurer ist als ein Standard-Duplex-Patchkabel, müssen Sie selbst entscheiden, welche Lösung für Ihr Netzwerk am besten geeignet ist. Es gibt für kurze Distanzen auch günstigere vorkonfektionierte Verkabelungslösungen wie Direct Attach Kabel und Active Optical Kabel.

QSFP OM4 BlueOptics Kabel

Welche verschiedenen 40G QSFP-Verbindungslösungen gibt es?

Zwischen zwei Geräten wie einem Server und einem Switch oder einem Switch und einem Switch haben Sie folgende Verkabelungsmöglichkeiten für die Verschaltung:

  • Steckbare optische Module - über Switch-Ports und Server-Ports an Netzwerke angeschlossen. Dieses Szenario ermöglicht einfache Upgrades und einfache Konfigurationsänderungen. Die Verbindung erfolgt mit MPO/MTP-Trunk- oder Breakout-Kabeln.
  • Passives und aktives Direct-Attach-Kupfer Kabel Ermöglicht eine kostengünstige Kurzstrecken-Verbindung. Wird normalerweise für die Verbindung von Top-of-Rack (ToR) zum Server verwendet. Der Nachteil ist die Begrenzung der Entfernung von 5 Metern (passiv) auf 10 Metern (aktiv). Beachten Sie, dass diese Twinax-Kabellösung mit vorkonfektionierten QSFP-Anschlüssen in Umgebungen mit High Density Anforderungen zu steif und sperrig sein kann.
  • Aktive optische Kabel (AOC) - Aktive optische Kabel (AOCs) wurden entwickelt, um eine hohe Leistung, einen geringen Stromverbrauch und eine längere Reichweite als bei DAC Lösungen (bis zu 100 Meter) zu erreichen. Aktive optische 40G QSFP Kabel haben einen vorkonfektionierten optischen Transceiver an jedem Ende und bieten einen extrem niedrigen Stromverbrauch von nur 0,78 W pro Kabel, was den Energieverbrauch und den thermischen Wirkungsgrad des Rechenzentrums verbessert.

Welche Anwendungen werden von 40G QSFP unterstützt?

  • InfiniBand SDR/DDR/QDR
  • Fibre Channel/Fibre Channel over Ethernet (FCoE)
  • Storage Area Networks (SAN)
  • Network Attached Storage
  • Switched Fabric I/O
  • High Density Verbindungen zwischen Netzwerkgeräten
  • Rechenzentrums-Infrastruktur