bis der Versand von Lagerware erfolgt.
0208 - 777 247 - 0
Status: Nicht erreichbar
Wir stehen Ihnen heute von 08:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.
Unsere Uhrzeit:
Ihre Uhrzeit:
Wir sind in
Stunden wieder für Sie erreichbar.

 
Kontakt

Deutschland 0208 - 777 247 - 0

United Kingdom 0044 - 203 - 80858 - 32

Frankreich 0033 - 1 - 763600 - 38

Spanisch 0034 - 91 - 18757 - 97

0
0,00 €
Weiter einkaufen
Gesamtbetrag: 0,00 €

Was ist Digital Diagnostic Monitoring (DDM) / Digital Optical Monitoring (DOM)?

In Glasfasernetzen werden optische Transceiver verwendet, um Licht durch optische Kabel zu schicken. Diese optischen Transceiver gibt es in vielen Formfaktoren und Typen. Sie sind Module, die optische Daten mit eingebauten Lasern übertragen und empfangen.

Um die Zuverlässigkeit eines optischen Netzwerks in Bezug auf die Wartung und die Fehlersuche der verschiedenen Faserverbindungen zu gewährleisten, ist es für die Ingenieure entscheidend, den aktuellen Verbindungsstatus des optischen Kabels und insbesondere des optischen Transceivers zu kennen. Aus diesem Grund haben die verschiedenen Hersteller damit begonnen die Funktion Digital Diagnostic Monitoring (DDM), oder auch bekannt als Digital Optical Monitoring (DOM), in ihre optischen Transceivermodule zu integrieren.

Die Digital Diagnostic Monitoring-Funktion ist ein Werkzeug für die Ingenieure, um den Status des optischen Transceivers in Echtzeit zu überwachen. Dies ist eine standardisierte Funktion, welche im Multi-Source Agreement (MSA) SFF-8472 festgehalten ist. Heutzutage verfügt jeder optische Transceiver über diese Funktion. Mit diesem Feature kann der Techniker die verschiedenen Parameter des optischen Transceivers wie die Temperatur, die Versorgungsspannung, die optische Laservorspannung, sowie die Sende- und Empfangsleistung überwachen. Hierdurch kann man sogar die kleinsten Details des optischen Transceivers in Echtzeit auslesen, ohne das Gerät auszuschalten oder groß konfigurieren zu müssen. Die Digital Diagnostic Monitoring-Funktion weist jedoch noch einige weitere Besonderheiten auf. Die Funktion bietet außerdem ein komplexes System programmierter Alarme und Warnungen, die das Host-Gerät alarmieren, wenn ein bestimmter Parameter den voreingestellten oder vorkonfigurierten Schwellenwert überschreitet. Dadurch kann die DDM / DOM Funktion dem Benutzer ermöglichen, den Fehler zu isolieren und Fehler früher und einfacher vorherzusagen.

Datacenter

Digital Diagnostic Monitoring

Mit der Digital Diagnostic Monitoring-Funktion können also die Schlüsselparameter des optischen Transceivers überwacht werden. Hier nochmal als Übersicht:

  • Temperatur des Moduls
  • Versorgungsspannung des Moduls
  • Laservorstrom
  • Durchschnittliche Sendeleistung des Moduls
  • Durchschnittliche Empfangsleistung des Moduls

Normalerweise ist die Ausgabe des physikalischen Werts der Parameter eine analoge Spannung oder ein analoger Strom, der von dem Transimpedanzverstärker, dem optischen Laser oder dem Nachverstärker kommt. Diese digitalen Werte können dann mit Hilfe von Mikrocontrollern in einem Register aufgezeichnet werden. Diese Parameter werden überwacht, um das Host-System zu warnen, wenn sie die angegebene Betriebsgrenze überschreiten. Mit der Funktion zum Isolieren des Fehlers kann der Techniker die Quelle des Problems im optischen Netzwerk leicht lokalisieren. Durch die Kombination der Ergebnisse aus der Echtzeitüberwachung mit der Fehlerisolierungsfunktion ist es einfach, die Ursache des Problems zu identifizieren.

Die digitale Diagnoseüberwachung Digital Diagnostik Monitoring kann auch zur Fehlervorhersage verwendet werden. Dies geschieht mit Hilfe der durchschnittlichen Ergebnisse der Überwachung der Schlüsselparameter des Transceivers. Es gibt zwei häufige Probleme, die bei einem durchschnittlichen optischen Transceiver auftreten können:

  • Eine Fehlfunktion des Moduls - typischerweise tritt das Problem beim Sendeteil des Transceivers aufgrund der Art seiner Halbleiterlaser auf
  • Hohe Fehlerrate, hohe Signal-Rausch-Grenze, typischerweise entsteht das Problem beim empfangenden Teil des Transceivers

Durch die Bereitstellung von Schlüsselparameterstatistiken, Echtzeitüberwachung, Fehlererkennung und Fehlervorhersage wird die geschäftliche Aktivität bei der Wartung und Fehlerbehebung von möglichen Netzwerkproblemen gewährleistet und Kontinuität und Wachstum sichergestellt. Aus diesem Grund ist die digitale Diagnoseüberwachung heute für die führenden IT-Unternehmen der Welt sehr beliebt.

Um den Kundenanforderungen nach Wartung und Diagnose gerecht zu werden, sind alle CBO Blueoptics© Transceiver mit einer Digital Diagnostic Monitoring ausgestattet.