bis der Versand von Lagerware erfolgt.
0208 - 777 247 - 0
Status: Nicht erreichbar
Wir stehen Ihnen heute von 08:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.
Unsere Uhrzeit:
Ihre Uhrzeit:
Wir sind in
Stunden wieder für Sie erreichbar.

 
Kontakt

Deutschland 0208 - 777 247 - 0

Frankreich 0033 - 1 - 763600 - 38

Spanisch 0034 - 91 - 18757 - 97

Mail info@cbo-it.de

0
0,00 €
Weiter einkaufen
Gesamtbetrag: 0,00 €

Welche Ethernet-Standards können mit QSFP28 verwendet werden?

Die Tatsache, dass 40 GB Ethernet langsam durch 100 GB ersetzt wird, ist nicht zu leugnen. Von Tag zu Tag nutzen immer mehr IT- und Telekommunikationsanbieter diesen Trend, um ihre eigenen 100 GB Ethernet-Lösungen auf den Markt zu bringen. 100 GB Ethernet ist die neueste Technologie, die einen stabilen Boden für zukünftige Anwendungen mit hoher Bandbreite bietet.

100 GB Ethernet wird durch den IEEE 802.ba Standard definiert, der besagt dass Ethernet-Frames mit 100 Gigabit pro Sekunde übertragen werden müssen. Der 100 GB Ethernet Standard wurde im Multi-Source Agreement (MSA) standardisiert. Es gibt einen Grund, warum 100 GB Ethernet in der Netzwerkwelt bevorzugt wird. Das Wachstum des Trafficaufkommens in den vergangenen Jahren ist dramatisch gestiegen. Die Entwicklung neuer Geräte wie Mobiltelefone, zentralisierte Unternehmens-Desktops und Cloud-Lösungen, setzen Rechenzentren in Bezug auf mehr Bandbreite und Stabilität unter Druck. Ein weiterer wichtiger Grund für die Entwicklung von 100 GB Ethernet sind die Virtualisierungslösungen. In der Vergangenheit war die gebräuchlichste Lösung die sogenannte Client-Server-Lösung, bei der ein Client Anfragen von einem Server im Rechenzentrum anfordert und der Server antwortet. Dieses Modell bildete die 3-Tier-Netzwerke aus Kern-, Aggregations- und Zugriffsschichten. Doch heute ist der Großteil des Traffics innerhalb des Datacenter durch Kategorien aufgeteilt: Anwendungen, Speicher und Datenbanken. Diese drei Kategorien erzeugen den Traffic über das Datacenter.

Viele große Netzwerkanbieter haben natürlich bereits mit der Herstellung von 100 GB Ethernet Geräten und Komponenten begonnen. Diese Geräte richten sich vor allem an Service Provider und Cloud Provider. Allerdings ist das, wie erwartet, keine billige Lösung.

qsfp28_bluelan_dac

qsfp28_blueoptics_transciever

So wie 40 GB Ethernet QSFP Transceiver mit vier Bahnen von 10 GB/s einsetzt, arbeitet das 100 GB Ethernet mit vier Bahnen von 25 GB/s in einem QSFP28 Modul. Dies ist möglich wegen der aufgerüsteten elektrischen Schnittstelle des QSFP28 im Vergleich zu QSFP. Aus diesem Grund ist es so einfach geworden, ein 100 GB Ethernet als 10 GB Ethernet einzusetzen. Im Vergleich zu anderen 100 GB Transceiver Modulen bietet QSFP28 die höhere Dichte und den geringeren Stromverbrauch, was es für Netzwerkarchitekten attraktiv macht. Der optische QSFP28 Transceiver hat mehrere Vorteile:

  • Erhöhte Frontplatten-Dichte im Vergleich zu QSFP Transceiver
  • Erhöhte Übertragungsgeschwindigkeiten von 10 GB/s auf 25 GB/s
  • Erhältlich mit VCELS oder Silizium-Photonik für längere Reichweite
  • Mit Hilfe von Silicon Photonics können Rechenzentren mehr als 2 Kilometer auf Single-Mode-Fasern erreichen

Für eine Distanz von mehr als 2 Kilometern wurden die Standards 100GBASE-LR4 und 100GBASE-ER4 entwickelt. Sie sind speziell für maximale Leistung bei Langstreckenanwendungen konzipiert.