bis der Versand von Lagerware erfolgt.
0208 - 777 247 - 0
Status: Jetzt verfügbar
Wir stehen Ihnen heute von 08:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.
Unsere Uhrzeit:
Ihre Uhrzeit:
Ab jetzt sind wir noch
Stunden für Sie erreichbar.

 
Kontakt

Deutschland 0208 - 777 247 - 0

Frankreich 0033 - 1 - 763600 - 38

Spanisch 0034 - 91 - 18757 - 97

Mail info@cbo-it.de

0
0,00 €
Liste schließen
Gesamtbetrag: 0,00 €

Passive Multiplexer

Multiplexer-Einheiten werden benötigt, um die verschiedenen xWDM-Wellenlängen auf eine einzige Faserverbindung zu multiplexen und zu demultiplexen. Diese Einheiten sind normalerweise im Betrieb passiv (erfordern keine Leistung) und jeder spezifische I/O-Port wird für die Verwendung mit einer bestimmten Wellenlänge festgelegt.

Optische Multiplexer und Demultiplexer sind grundsätzlich passive optische Filtersysteme, die angeordnet sind, um spezifische Wellenlängen in und aus dem Transportsystem (üblicherweise optische Faser) zu verarbeiten. Der Prozess zum Filtern der Wellenlängen bei passiven Multiplexern findet statt unter Verwendung von:
  • Prismen
  • Dünnfilmfiltern
  • Dichroitische Filtern oder Interferenzfiltern
Die Filtermaterialien passiver Multiplexer werden verwendet, um selektiv eine einzelne Wellenlänge des Lichts zu reflektieren, aber alle anderen transparent zu übertragen. Jeder Filter bei passiven Multiplexern ist auf eine bestimmte Wellenlänge abgestimmt.
CWDM bezieht sich auf Coarse Wavelength Division Multiplexing, ein Prozess der mehrere Wellenlängen (mehrere Signale) in einem einzigen Glasfaserkabel kombiniert. Da verschiedene optische Wellenlängen ohne jegliche Interferenz miteinander in einem Faserkabel koexistieren können, ist der Prozess der Kombination mehrerer Signale in einem Kabel theoretisch nur durch die spektralen Eigenschaften des Faserkabels und die Anzahl der verwendeten Wellenlängen begrenzt. In der Praxis gibt es jedoch eine Grenze, in Bezug auf was erreicht werden kann. Im Jahr 2002 standardisierte die ITU die Wellenlängen, die mit CWDM bis 18 Wellenlängen von 1270nm bis 1610nm mit einem Kanalabstand von 20nm (ITU-T G.692.2) verwendet werden können. Daher ist die maximale Anzahl von Signalen, die in einem CWDM-Fasersystem verwendet werden können, 18. Ein OADM (Optischer Add Drop Multiplexer) mit fernrekonfigurierbaren optischen Switchen (zum Beispiel 1×2) in der mittleren Stufe wird als rekonfigurierbares OADM (ROADM) bezeichnet. Eines ohne diese Funktion ist als festes OADM bekannt. Während der Begriff OADM auf beide Typen zutrifft, wird häufiger der Begriff ROADM verwendet. Die Switch- oder Rekonfigurationsfunktionen hierbei reichen von der manuellen Glasfaserverkleidung zu einer Vielzahl von Schwitchtechnologien, einschließlich mikroelektromechanischer Systeme (MEMS), Flüssigkristall- und thermooptischer Schwitche in planaren Wellenleiter-Schaltungkreisen. Diese ROADMs sind üblicherweise Teil eines komplexen DWDM-Systems.
Es ist einfach ein xWDM-System mit ein wenig Vorbedacht und Planung zu errichten. Die Hersteller haben alle technischen Schwerstaufgaben bereits durchgeführt und geben Ihnen die richtig eingestellten xWDM Wellenlängen mit den richtigen optischen MUX / DEMUX Einheiten an die Hand. xWDM ist jedoch nicht unbedingt für alle Anwendungen geeignet. Dies kann von einer Reihe von Faktoren abhängen:
  • Anzahl der Signale / Bandbreite / Systemgröße
  • Abstand und verfügbare Faserkabel
  • Anwendung
  • Zukünftige Expansionspläne
  • Haushaltsplan
Glasfasern werden in unserer Branche Kupfer nie vollständig ersetzen, die Vernetzung von Geräten in einem Rack oder innerhalb eines Geräte-Raumes wird immer noch durch koaxiale Kupferkabel realisiert werden. Aber alles was verwendet wird, um Abteilungen, Inseln oder Baustellengebäude, die derzeit mit Kupfer bedient werden, zu verbinden, werden letztendlich auf Glasfaserverbindungen umsteigen.
Die optische Ferrule im inneren des Steckers von xWDM passiver Multiplexern, ist vorwiegend in drei verschiedenen Schliffarten erhältlich, was sich bei der Übertragung auf den Dämpfungswert der optischen Verbindung niederschlägt. Man unterscheidet hier zwischen Physical Contact (PC Schliff), Ultra Physical Contact (UPC Schliff) und Angled Physical Contact (APC 8° Schrägschliff); letztere Variante ist nur bei Singlemode xWDM passiver Multiplexern erhältlich. Durch die minimale Lücke die bei der Verbindung von xWDM passiver Multiplexern zur optischen Schnittstelle entsteht eine gewisse Dämpfung. Um diesem Problem zu begegnen und den Gesamtdämpfungswert der Verbindung zu minimieren, gibt es xWDM passiver Multiplexer mit verschieden geschliffen Ferrulen. Im Allgemeinen gilt je höher der Wer der Rückflussdämpfung, desto besser ist die Verbindungsqualität. Bei unseren Beispielen erhält man bei der xWDM passiver Multiplexer PC-Schliffart eine 40dB Rückflussdämpfung oder höher, bei der xWDM passiver Multiplexer UPC-Schliffart eine 50dB Rückflussdämpfung oder höher und bei der xWDM passiver Multiplexer APC-Schliffart eine 60dB Rückflussdämpfung oder höher. Die Einfügungsdämpfung sollte unter 0,3dB liegen. Hier gilt: Je niedriger der Einfügungsverlust, desto besser die Leistung.
BlueOptics xWDM passiver Multiplexer werden unter Berücksichtigung allgemein gültiger industrieller Standards und Normen gefertigt und haben eine überdurchschnittliche Lebenszeit, was ein Ausdruck der sogar teilweise die Standards und Normen für xWDM passiver Multiplexer übertreffenden Eigenschaften ist. Alle BlueOptics xWDM passiver Multiplexer sind für bis zu 1500 Steckzyklen ausgelegt und verfügen über eine sehr geringe Eingangsdämpfung, wie auch über eine sehr hohe Rückflussdämpfung. Alle BlueOptics xWDM passiver Multiplexer kommen in einer flammwidrigen LSZH (Low Smoke Zero Halogen) Ummantelung. Somit entsteht im Brandfall eine sehr niedrige Rauchentwicklung im Vergleich zu Patchkabeln mit PVC Mantel. Des Weiteren wird kein Halogen freigesetzt.

Als heute üblicher Standard für die Übertragung von Signalen in einem Netzwerk, stellen BlueOptics xWDM passiver Multiplexer eine Möglichkeit dar, günstige hochverfügbarkeits-Verbindungen in Highspeed Netzwerken in Hardware unterschiedlicher Hersteller zu errichten. xWDM passiver Multiplexer der Marke BlueOptics verwenden ausschließlich hochwertige Markenfasern von bekannten Traditionsunternehmen für die Herstellung von Glasprodukten bzw. Kommunikationstechniken (beispielsweise von Corning oder Fujikura) und hochwertige LWL Verbindungs-Stecker (beispielsweise von Diamond oder Reichle & De-Massari).

Vorsicht sei geboten bei NoName und 3rd Party OEM xWDM passiver Multiplexern, welche meist günstige Bauteile asiatischer Firmen, im schlimmsten Fall billige Nachbauten aus China nutzen. Diese xWDM passiver Multiplexer weisen im ersten Moment eine Funktion auf, können aber nicht annähernd die Dämpfungswerte, Langlebigkeit und Qualität der Produkte, die xWDM passiver Multiplexer Komponenten marktführender Hersteller verwenden, erreichen.
BlueOptics xWDM passiver Multiplexer verwenden ausschließlich Komponenten Markführender Hersteller aus den USA und werden mit einer Garantiezeit von 25 Jahren ausgeliefert. In dieser Zeit erhalten Sie kostenlosen Support für Ihr xWDM passiver Multiplexer und können sich jederzeit vertrauensvoll an das CBO Team wenden. Im wider Erwarten auftretenden Falle eines Funktionsausfall des xWDM passiver Multiplexers, erhalten sie kostenfrei ein neues xWDM passiver Multiplexer zugesandt um ungewollte Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten.
Sie benötigen technische Unterstützung oder haben Fragen zu einem xWDM passiver Multiplexer? Gerne steht Ihnen das Team von CBO bei jeder Frage zu Ihrem xWDM passiver Multiplexer kompetent zur Seite und unterstützt Sie bei allen Unklarheiten.
BlueOptics xWDM passiver Multiplexer sind immer in sehr großen Mengen, in verschiedenen Varianten und Längen ab Lager verfügbar. CBO kann xWDM passiver Multiplexer durch ein Lager in Mülheim an der Ruhr täglich versenden. Selbst große Projekte für xWDM passiver Multiplexer können dadurch sehr schnell beliefert werden. Eine Abholung von xWDM passiver Multiplexern direkt vor Ort ist bei CBO ebenfalls im Rahmen des Lagerverkaufs möglich. In dringenden Fällen besteht außerdem die Möglichkeit xWDM passiver Multiplexer per direkter Kurierfahrt noch am selben Werktag anliefern zu lassen.

Sie haben aktuell einen akuten Bedarf an xWDM passiver Multiplexern? Sprechen Sie uns jetzt an, gerne senden wir Ihnen noch heute die für Sie passenden xWDM passiver Multiplexer zu.
Durch eine enge Zusammenarbeit mit dem Logistikdienstleister UPS kann CBO verschiedene Versandmöglichkeiten anbieten, um von Ihnen benötigte xWDM passiver Multiplexer schnellstmöglich zukommen zu lassen. Bestellungen von xWDM passiver Multiplexer Lagerware, die bis 16 Uhr eingehen, können noch am selben Tag versendet werden. Die folgenden UPS Versandmethoden stehen Ihnen für den Versand von xWDM passiver Multiplexern zur Verfügung:

  • Standard – Zustellung Ihrer xWDM passiver Multiplexer zu 95% innerhalb eines Werktags
  • Express Saver – Zustellung Ihrer xWDM passiver Multiplexer bis 12 Uhr am nächsten Werktag
  • Express – Zustellung Ihrer xWDM passiver Multiplexer bis 10.30 Uhr am nächsten Werktag
  • Express Plus – Zustellung Ihrer xWDM passiver Multiplexer bis 9 Uhr am nächsten Werktag
  • Die Angaben beziehen sich auf den Versandraum Deutschland, in anderen Ländern können die Lieferzeiten für xWDM passiver Multiplexer abweichen.

    Bei einer Bestellung bis 16 Uhr können Sie Ihre xWDM passiver Multiplexer demnach bereits bis zum Morgen des nächsten Werktags erhalten.